Produktion.Interaktion.Präsentation
 

Exponatbau . Die vielen Gesichter der Wissensvermittlung

Moderne Ausstellungen wollen und müssen lebendig sein und mit den Besuchern interagieren. Sie bedingen eine wissenschaftlich fundierte, aber dennoch verständliche Aufbereitung von Inhalten, die das intellektuelle Interesse durch spannungsgeladene Informationen auch bei einer Zielgruppe außerhalb des Fachpublikums schürt und im höchstmöglichen Maße befriedigt. Und sie müssen schließlich – nicht zuletzt bedingt durch die rasante Entwicklung der Neuen Medien – die unterschiedlichsten Anforderungen und Bedürfnisse einer heterogenen Besucherschaft so erfüllen, dass selbst die komplexesten Themen erleb- und verstehbar sind.

Den Weg zu einer gelungenen, weil lebendigen Ausstellung beschreitet id3d-berlin mit der Realisierung von Interaktivexponaten, medialen Anwendungen, Demonstrationsmodellen, szenografischen Exponaten und detailgetreuen Modellen. Eingebunden in die Dramaturgie einer Ausstellung gehen diese Elemente mit ihrer Inszenierung weit über den reinen Präsentationscharakter von Objekten und/oder Inhalten hinaus: Sie beziehen die Besucher emotional und intellektuell in die Ausstellung ein; sie eröffnen neue Perspektiven, verändern Blickwickel, schaffen Wissenshorizonte; sie lösen Stimmungen aus, bewegen zum Andersdenken und fordern zum Mitmachen auf.

 
Drucken | Empfehlen | Newsletter | Tauthaus Kooperation