Produktion.Interaktion.Präsentation
 
  • Grafikproduktion.
    Aufbau und Fertigstellung des von id3d-berlin konstruierten Außenaufstellers „Zukunft Stadt!“.
    Für Brücken einklappbar.
    © beier+wellach projekte, 2015, Berlin

  • Grafikproduktion, -montage.
    Blick in den Ausstellungsbereich „Stadt als Perspektive“:
    Letzte Montagearbeiten an den Großgrafiken.
    © id3d-berlin, 2015, Berlin

  • Grafikmontage
    Aufbausituation: Auf Textil gedruckte Grafiken vor Ort
    auf Rahmen gespannt.
    © id3d-berlin, 2015, Berlin

  • Grafikproduktion, -montage.
    Vormontage u.a. der Bereichsbeschilderung.
    © id3d-berlin, 2015, Berlin

  • Produktion, Medientechnik.
    Blick in die Ausstellung: Bereichsbeschilderung
    „Stadt als IDEE“ mit Open Sound- und "simpleshow"-Filmstation.
    © beier+wellach projekte, 2015, Berlin

  • Produktion.
    Themenbereiche „Stadt als Perspektive“ und
    „Stadt als WERKSTATT“ in verschiedenen Farbcodes.
    © beier+wellach projekte, 2015, Berlin

  • Exponatbau.
    Interaktivexponate: Wildtiersuchspiel (links) und
    Urban Gardening (rechts).
    (Konzeption: beier+wellach projekte und
    das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW))
    © beier+wellach projekte, 2015, Berlin 

  • Exponatbau.
    Interaktivexponat „Bau dein Haus der Zukunft“ mit passendem Sockel und Stühlen.
    (Konzeption: beier+wellach projekte).
    © links oben: beier+wellach projekte, 2015, Berlin | links unten und rechts: WiD, 2015, Berlin

 

Zukunft Stadt!

Idee - Perspektive - Werkstatt auf der MS Wissenschaft 2015

Jedes Jahr schickt das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der MS Wissenschaft ein schwimmendes Science Center zum Thema des jeweiligen Wissenschaftsjahres auf Reisen. Für die von beier+wellach gestaltete Ausstellung "Zukunft Stadt!", die 41 Städte in Deutschland und Österreich ansteuerte, durfte id3d-berlin 2015 die Realisierung in allen Gewerken des Ausstellungsbaus übernehmen. Eine ganz besondere Erfahrung, denn in diesem Fall ist der Ausstellungsraum selbst mobil. Bei der Umsetzung und Montage lag deshalb ein besonderes Augenmerk auf den spezifischen Rahmenbedingungen eines Binnenschiffs: dazu gehören größere Schwankungen, denen der Raum unterliegt, die starke Vibration beim Fahren und auch Temperaturdifferenzen ebenso wie Teile des Ausstellungsaufbaus während der Fahrt.

Produktion

Die Ausstellung ist von beier+wellach projekte als begehbares Stadtmodell im Charakter eines planerischen Entwurfs konzipiert. Bei der Realisierung standen dabei insbesondere die großformatigen, von einem Künstler handgezeichneten Stadtsilhouetten im Vordergrund, mit denen Perspektiven eröffnet und die Besucher in die Tiefe der Stadt gezogen werden sollten. Die auf einem speziellen Textil gedruckten Grafiken wurden dafür auf eigens gebauten 3 x 4m große Rahmen aufgespannt und anschließend die Schiffsinnenwände auf ca. 120 Metern komplett bespielt. Die Sockel für die gut 30 Interaktivstationen sind als abstrakte Gebäudekörper ausgeformt und strukturieren den Raum in Themenbereiche. Grafiken wie Bereichs- und Exponattitel ebenso wie der Ausstellungstitel als Außenaufsteller wurden ebenfalls raumgreifend und dreidimensional umgesetzt.
mehr über Produktion...

Interaktivexponate

Die Ausstellung legt einen großen Fokus auf Interaktivität: Dazu gehören sowohl Exponate, die von Forschungsprojekten an deutschen Wissenschaftseinrichtungen und Hochschulen erstellt wurden und für die id3d-berlin bei der Umsetzung beratend zur Seite stand, sowie speziell für dieses Projekt von id3d-berlin nach dem Konzept von beier+wellach realisierte partizipative Exponate, die den Besuchern die Möglichkeit geben, etwas Eigenes in der Ausstellung zu hinterlassen. Die Station "Bau deine Stadt der Zukunft", bei der an einem Planungstisch im Gruppendialog mit Spielsteinen eine Lösung für eine neu zu beplanende Freifläche gefunden werden soll, wurde technisch so umgesetzt, dass das Ergebnis mittels vorinstallierter Fotofunktion und Beamerprojektion im Foyerbereich des Schiffes veröffentlich und so in die Diskussion eingebracht werden konnte. Andere Stationen ermöglichen sein eigenes Haus der Zukunft unter Berücksichtigung einer ausgewogenen Energiebilanz zu planen oder aber sich ganz praktische Tipps für die Umsetzung eines eigenen Urban Gardenings zu holen. Bei allen Exponaten stand für id3d-berlin eine äußerst haltbare Umsetzung im Vordergrund, die den 87.000 Besuchern, davon größtenteils Schulklassen, gewachsen sein musste.
mehr über Interaktivexponate... 

 

 

 

Auftraggeber
beier+wellach projekte, Berlin

Gestaltung
beier+wellach projekte, Berlin

Leistungen
Ausstellungsbau . Bildbearbeitung, Satz, Reinzeichnung, Druck, Montage Grafik . Umsetzung, Montage, Inbetriebnahme Interaktivexponate . Umsetzung, Montage, Inbetriebnahme A/V- und Medientechnik . Außenaufsteller

Kategorie
Temporäre Ausstellung

Zeitraum
Leistungserbringung: März - Oktober 2015
Eröffnung: 15. April 2015

Ausführungsort
Schiff "MS Wissenschaft 2015", Tour 41 Orte in Deutschland und Österreich

Größe
ca. 500 qm 

 
Drucken | Empfehlen | Newsletter | Tauthaus Kooperation