Produktion.Interaktion.Präsentation
 
  • Exponateinrichtung, Szenografie.
    Layoutentwurf id3d-berlin für die Collectionsvitrine im Museums-
    bereich „Galerie der Namen“ zum Motiv des Mercedes-Sterns.
    Grundkonzept: hg merz architekten museumsgestalter, Stuttgart

    © id3d-berlin 2006, Berlin
  • Exponateinrichtung, Szenografie.
    Layoutbesprechung des Entwurfs von id3d-berlin mit Auftraggeber und Gestalter.
    Grundkonzept: hg merz architekten museumsgestalter, Stuttgart

    © id3d-berlin 2006, Berlin
  • Exponateinrichtung, Einbringung.
    Umsetzung Layoutentwurf, Montage Einzelexponate mit Schablonenverfahren.
    Konzept: hg merz architekten museumsgestalter, Stuttgart

    © id3d-berlin 2006, Berlin
  • Exponateinrichtung, Einbringung.
    Umsetzung Layoutentwurf, Montage Einzelexponate mit Schablonenverfahren.
    Konzept: hg merz architekten museumsgestalter, Stuttgart

    © id3d-berlin 2006, Berlin
  • Exponateinrichtung, Präsentationssysteme.
    Zur Montage vorbereitete Exponate (historische Werbegeschenke Mercedes-Benz). Silikonummantelte Krallenhalter mit Stäben für „schwebende“ Präsentation vor der Vitrinen-Rückwand.

    © id3d-berlin 2006, Berlin
  • Exponateinrichtung, Präsentationssysteme.
    „Schwebende“ Präsentation einer Vielzahl von Exponaten an der Vitrinen-Rückwand.
    Konzept: hg merz architekten museumsgestalter, Stuttgart

    © id3d-berlin 2006, Berlin
 

Neues Mercedes-Benz Museum

1886: Die Geburtsstunde des modernen Automobils und der Beginn der damit weltweit fortschreitenden Automobilisierung. 2006: Die Eröffnung des Mercedes-Benz Museums, das sich der 120-jährigen Geschichte des Automobils widmet. Ein chronologischer Rundgang führt durch sieben Mythosräume, die von den Anfängen des Automobils bis zu den Fortschritten der Gegenwart erzählen. Erweitert wird dieser Gang durch die Automobilgeschichte mit fünf Collectionsräumen, in denen epochenübergreifende Sammlungen die Meilensteine der Marke Mercedes-Benz präsentieren. Für die Realisierung der neuen Dauerausstellung nach dem Konzept von hg merz architekten museumsgestalter war id3d-berlin mit zahlreichen Aufgaben aus dem Bereich der Exponateinrichtung beauftragt.

Sammlungsmanagement

id3d-berlin zeigte sich verantwortlich für Planungsprozesse im Sammlungsmanagement für insgesamt 800 Exponate, die von Büchern über historische Technikartefakte bis zu 3D-Exponaten der verschiedensten Gattungen reichten. id3d-berlin entwickelte für alle Abläufe innerhalb der Exponateinrichtung entsprechende Zeitpläne. 

Exponatnahe Szenografie

Jedes einzelne Objekt im Mercedes-Benz Museum erhielt bei der Exponateinbringung durch id3d-berlin seinen entsprechenden Rahmen, in dem es sich, eingebunden in die Erzählung des jeweiligen Themenbereichs, individuell präsentieren kann. So entstanden unter anderem streng formale Anordnungen von Objekten, die zusammen mit dem weltberühmten Stern der Marke Mercedes-Benz auf Vitrinenrückwänden ein geometrisches Bild erzeugen. Aber auch die spielerisch-dynamische Komponente taucht immer wieder auf, beispielsweise bei dem Arrangement von Fahrzeuglampen aus allen Epochen, die mit ihren Formen und Farben einen großen malerischen Wirbel entstehen lassen.
mehr über exponatnahe Szenografie...

Präsentationssysteme

Damit sich jedes einzelne Exponat frei entfalten kann und bestmöglich zur Geltung kommt, entwickelte id3d-berlin völlig individuelle Halterungen, die in Material und Ausführung der Ästhetik der Vitrinen angepasst sind – dabei aber so unauffällig im Hintergrund bleiben, dass der Blick des Betrachters ungestört und konzentriert auf das Exponat gerichtet ist. mehr über Präsentationssysteme...
 

 

 


Auftraggeber
DaimlerChrysler AG, Stuttgart

Gestaltung
hg merz architekten museumsgestalter, Stuttgart

Architekten
UNStudio, Amsterdam

Leistungen
Planung einschließlich Terminierung und Durchführung aller Prozesse bei der Exponateinrichtung . Sammlungsmanagement . Exponatnahe Szenografie . Vitrinenlayouts und Installationen . Entwicklung und Produktion aller Exponatträger und – halterungen, größtenteils individuelle Anfertigungen . Exponatvorbereitende Arbeiten von Papierobjekten . Grafikmontage

Kategorie
Dauerausstellung

Zeitraum
Leistungserbringung: 2005 - 2006
Eröffnung: 19. Mai 2006

Ort
Mercedes-Benz Welt, Stuttgart

Größe
ca. 17.000 qm
 

 
Drucken | Empfehlen | Newsletter | Tauthaus Kooperation